Neue Perspektiven
schaffen

Psychotherapie und Psychiatrie

In unserer Praxis für Psychotherapie und Psychiatrie steht der Mensch mit seinen individuellen Bedürfnissen im Mittelpunkt. Wir gehen gemeinsam mit Ihnen der Ursache für Ihre aktuellen Beschwerden auf den Grund und erstellen auf dieser Basis ein individuelles Behandlungskonzept. Unser Ziel ist es, Sie darin zu unterstützen, Ihre psychischen Probleme zu überwinden und wieder mehr Lebensqualität zu gewinnen.

Die enge Anbindung an den CIP Verbund (Centrum für Integrative Psychotherapie) sorgt für einen intensiven Austausch auf dem neuesten Stand der Wissenschaft und ermöglicht es uns, Sie unkompliziert innerhalb des Verbunds zu überweisen.

Sie sind bei uns als Versicherter einer gesetzlichen Krankenkasse oder als Privatpatient herzlich willkommen.

Psychotherapeutische Behandlung

In unserer psychotherapeutischen Praxis erarbeiten wir mit Hilfe von modernen und wissenschaftlich anerkannten Verfahren gemeinsam mit Ihnen konkrete Lösungen für Ihre Probleme. Ziel ist es, dass Sie Ihren Alltag nicht nur leichter bewältigen, sondern wieder mehr Lebensqualität erlangen.

> weitere Informationen

Psychiatrische Behandlung

Unsere Praxis deckt das gesamte Spektrum der Psychiatrie ab. Gemeinsam untersuchen wir die Ursache Ihrer Beschwerden, erstellen einen individuellen Therapieplan und wägen ab, welche Therapieoption am besten für Sie geeignet sein kann.

> weitere Informationen

Was macht eigentlich...

…ein Psychotherapeut?

Viele emotionale Probleme und Symptome können mit einer Psychotherapie (wörtlich übersetzt: Behandlung der Seele) wirksam behandelt werden. Dazu zählen beispielsweise leichte bis mittelgradig ausgeprägte Depressionen, Ängste, Zwänge, Essstörungen, Schlafstörungen, Schmerzsyndrome oder Sexualstörungen.

Psychotherapie wird u.a. von Psychologischen oder Ärztlichen Psychotherapeuten angeboten. Beide haben eine mehrjährige, staatlich geregelte Weiterbildung absolviert und die Approbation (staatlich anerkannte Zulassung zur Ausübung der Heilkunde) erhalten. Während ein Psychologischer Psychotherapeut vor seiner Weiterbildung ein Psychologiestudium abgeschlossen hat, hat der Ärztliche Psychotherapeut Medizin studiert.

Ziel einer Psychotherapie ist es, mithilfe von wissenschaftlich anerkannten Methoden, die im persönlichen Gespräch angewandt und durch spezielle weitere Techniken ergänzt werden, Störungen des Denkens, Handelns und Erlebens zu identifizieren und zu verändern. Begleitend zu einer Psychotherapie kann auch eine medikamentöse Behandlung durch einen Psychiater sinnvoll sein.

…ein Psychiater?

Ein Psychiater ist ein Arzt mit psychiatrischer und psychotherapeutischer Facharztausbildung. Eine Facharztweiterbildung zum Psychiater und Psychotherapeuten beinhaltet nach der medizinischen Grundausbildung weitere fünf Ausbildungsjahre sowohl in der klinisch-psychiatrischen und psychotherapeutischen als auch in der neurologischen Behandlung.

Im Unterschied zum (nichtärztlichen) psychologischen Psychotherapeuten kann der Psychiater als Arzt auch mögliche körperliche Ursachen von scheinbar psychischen Störungen oder Erkrankungen sowie die Wechselwirkungen von psychischen und körperlichen Faktoren erfassen. Zudem kann er bei Notwendigkeit und entsprechender Indikation auch Medikamente verordnen. Der Psychiater kann einen Patienten also medikamentös oder psychotherapeutisch behandeln, oder beides kombinieren. Wenn aus psychischen Gründen eine längere Arbeitsunfähigkeit entsteht, ist in der Regel eine Krankschreibung durch einen Psychiater erforderlich.